Wie an anderer Stelle ausgeführt, gibt es unsere Musikkapelle seit bald 200 Jahren. Da mag es interessieren, was die Musikanten im Laufe der Zeiten so alles gespielt haben. Die von Franz Erler vorbildlich geführte Chronik, die von 1827 – 1963 reicht, gibt dazu auch für die ersten nahezu 140 Jahre einiges her. In der Folge fehlt die Chronik leider. Das ist sehr bedauerlich, weil dadurch die letzten Jahre der Ära Franz Wessiack Sohn, die komplette Ära Prof. Anton Kratz und die ersten Jahre der Ära Hans Eller nicht dokumentiert sind. Erst in den Neunzigern fand sich in Bruno Kröll  wieder ein vorbildlicher Chronist, dessen Dokumentation selbstredend die Programme der wichtigen Konzerte beinhaltet. Zudem gibt es hier auch von Moderatorenseite einige Beiträge.

So denken wir, dass nach und nach auf dieser bzw. den Unterseiten eine recht interessante Übersicht über das Repertoire und die Leistungsfähigkeit der Kapelle durch die Zeiten entstehen wird. In weiterer Folge möchten wir dann ergänzend auch noch eine kleine Audiothek anhängen. Viel Spaß allen Interessierten!